Duisburg mit anderen Augen sehen / Hafenrundfahrten, Bus-Stadtrundfahrten, Rad-Stadttouren

Datum
Stadt
Duisburg
Veranstaltungsort
Steiger Schifferbörse, Dammstr. 31 / Gustav-Sander-Platz

Alternative Hafen-Rundfahrt

Donnerstag, den 13. Juni
Donnerstag, den 4. Juli
Freitag, den 9. August
Abfahrt jeweils um 19 Uhr

Fahrkarte: 16,50 €

Kartenvorverkauf: 
Weltladen, Koloniestr. 92, 47057 Duisburg 
Reservierungen: Martin Schaper, Tel.: 0203 370304, drittewel [at] aol.com

Der Duisburger Hafen stellt insbesondere für den Industriestandort Duisburg einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung des Strukturwandels in der Region.  

Gleichzeitig verpflichtet die Auszeichnung Duisburgs als „Fair-trade-Town“ dazu, auch die Schattenseiten zu benennen und für ein verstärktes Bewusstsein für gerechte Produktionsbedingungen sowie für soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen zu werben. 

Die alternative Hafenrundfahrt bietet die Gelegenheit, das Spannungsfeld der vielfältigen Aktivitäten im größten Binnenhafen Europas aus verschiedenen Blickwinkeln zu erleben.  

Freuen Sie sich auf einen inhaltlich breit gefächerten Abend an Bord der Rheinfels, begleitet und akzentuiert durch themenbezogene Akkordeonmusik. 

Themen der Hafenrundfahrt

  • Binnenschifffahrt, Arbeitsbedingungen
  • Logistik und Verkehr, Umweltbelastungen
  • Containerschifffahrt - Folgen eines ungebremsten globalisierten Welthandels
  • Kohle – Die Schattenseiten der Importkohle
  • Recycling - Nachhaltigkeit - Recycling Arbeitsbedingungen in Afrika 
  • Textilien: weltweite Wertschöpfungskette – Umweltschäden – Arbeitsbedingungen bei Herstellung und Transport – faire Kleidung
  • Widerstand im Duisburger Hafen im Dritten Reich
  • Bio und Fair in Duisburg

Gefördert durch: Duisburger Stiftung für Umwelt, Gesundheit und Soziales
 

Alternative Stadtrundfahrten mit dem Bus
werden auch in 2019 durchgeführt; bisher stehen folgende Termine fest:

  • Duisburger Süden > 19. Mai
  • Duisburger Norden > 16. Juni
  • Duisburger Süden > 18. August
  • Duisburger Norden > 20. Oktober

Die Fahrten dauern von 10-13 Uhr und kosten 15,- €/Person.

Kartenreservierungen: telefonisch unter 0176 2195 2424 oder per E-Mail unter jumickley [at] gmx.de

Die Tickets gelten erst als gebucht, wenn die Ticketkosten überwiesen sind auf das Konto der Duisburger Stiftung für Umwelt, Gesundheit und Soziales
DE86 3505 0000 0200 0128 96
Stichwort: Stadtrundfahrt (Datum)

Die Tickets sind auf Ihren Namen beim Busfahrer hinterlegt.

Wie kann man nur in Duisburg leben? - eine Stadtrundfahrt aus Sicht eines Dagebliebenen 
Reiner Leuchter, unser Reiseleiter, der gebürtige Duisburger, liebt seine Stadt – in der Regel. 
Er verteidigt sie gegen Vorurteile und Klischees, kommt dabei aber sehr schnell ins Grübeln, er zweifelt.

Also doch keine Liebe, vielleicht nur Gewöhnung? 
Bestimmt keine reine Liebe, schon gar keine Leidenschaft, eher „Zweckverbund mit Lusteffekt“. 

Ja was denn nun? Duisburg eine Stadt an drei Flüssen, mit sieben Bezirken, 47 Stadtteilen, 250 gelisteten Objekten der Baukultur, 55.000 Straßenbäumen und vor allem 502.000 Menschen!   

Einiges davon werden wir erfahren: DU-Mitte – Wanheimerort – Hochfeld – Rheinhausen – Homberg – Ruhrort – Meiderich – Hamborn – Marxloh – und retour, ca. 3 Stunden mit einem Zwischenstopp.

Vielleicht gelingen uns neue Erkenntnisse durch Reisen ins Innere und die Peripherie der STADT MONTAN – so nannte sich Duisburg mal in seiner schwerindustriellen Vergangenheit. Heute will davon keiner mehr was wissen, im Konsum-Logistik-Informations-Zeitalter. Werfen wir einen Blick auf die Vergangenheit, sehen Gegenwärtiges und versuchen uns hineinzudenken in die künftige Entwicklung unserer Stadt, an deren Identität wir alle mitgestalten – aus Verantwortungsgefühl oder aus Liebe.

Ich freue mich auf die Stadtrundfahrt mit Ihnen
Ihr Reiner Leuchter


Alternative Stadttouren per Rad
Die Radtouren stehen unter dem Motto: Duisburg mit anderen Augen sehen - DUperRad
Veranstaltergemeinschaft ist die Duisburger Stiftung für Umwelt, Gesundheit & Soziales gemeinsam mit dem ADFC Duisburg


Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 15 Teilnehmer*innen
- kostet 6 € / Teilnehmer*in

- es sind mehrere Touren geplant; folgende stehen schon fest:

7.7. und 24.8. Der Duisburger Norden 
wir erkunden einen für viele unbekannten Fleck dieser Stadt, interessant und vielfältig, aber geprägt durch zumeist eine negative Presse. 
Beginnend am Haupteingang des Landschaftsparks Nord fahren wir eine Rund-Tour. Angesteuert werden in Beeck der Oberhof und das 1914 erbaute Pumpwerk Duisburg-Alte Emscher, in Bruckhausen eine alte Moschee und das Thyssengelände, in Marxloh die Merkez Moschee, der Petershof und „Marxloh inside“, in Hamborn die Jupp Kolonie und die Abtei Hamborn.
Dabei sehen wir auch grüne Zonen: den Grünen Pfad, die Alte Emscher, den Schwelgernpark, den Grüngürtel Duisburg Nord, die Wolfsbahntrasse, den Stadtwald Hamborn mit Botanischem Garten und als Endpunkt den Landschaftspark Nord.
An den Punkten bleiben wir einige Minuten stehen, um einen kurzen Input zu geben. Eine ausführliche Informationsvermittlung ist aber auf der Tour aus Zeitgründen leider nicht möglich.
Eine Imbiss-Pause von ca. 20-30 Minuten ist auf der Weseler Straße vorgesehen.

Tourenleitung:     Barbara Aldag, Beatrix Peschke, Rolf Winkler
Treffpunkt:          Haupteingang Landschaftsparkt Nord, Emscherstr. 71, 
Anmeldung:        (auf 15 beschränkte Teilnehmerzahl) erforderlich unter:
Strecke:              17,3 km; ca. 4 Stunden



28.7. (Baum)-Denkmäler in Duisburg, Abfahrt 10 Uhr ab Lifesaver (40-50 km)

11.8. Hafen-Tour, Abfahrt 10 Uhr ab Lifesaver (40-50 km) 

Kartenreservierungen: telefonisch unter 0176 2195 2424 oder per E-Mail unter info [at] stiftung-duisburg.de
bezahlt wird am Treffpunkt vor der Abfahrt