Jenseits des Wachstums: Elemente einer solidarischen, zukunftsfähigen Ökonomie

Datum
Stadt
Duisburg
Veranstaltungsort
Internationales Zentrum, Flachsmarkt 1, 47049 Duisburg-Mitte

Workshops im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Jenseits des Wachstums"

Workshop 1

  • Das Leben jenseits von Markt und Staat selbst in die Hand nehmen – „Commons“ (auch Allmende oder Gemeingüter genannt), und ihre Bedeutung für die Lebensqualität in der Stadt.
  • Referentin: Brigitte Kratzwald, Sozialwissenschaftlerin aus Graz. Seit Jahren mit dem Thema befasst und an selbstorganisierten Projekten beteiligt.

Workshop 2

  • Soziale Mobilität – Grundlinien sozialen, demokratischen und umweltverträglichen Verkehrs in Stadt und Land, Politikansätze für die lokale Ebene.
  • Referent: Winfried Wolf, Verkehrsexperte und Sprecher von ProBahn Berlin-Brandenburg, beschäftigt sich seit 1996 mit Stuttgart 21, ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von Attac und berät die Linke in verkehrspolitischen Fragen.

Workshop 3

  • Erneuerung der Demokratie als Voraussetzung für den sozialen und ökologischen Umbau der Gesellschaft; die Bedeutung von Technik für eine zukunftsfähige Lebesweise und Kultur.
  • Referentin: Uta von Winterfeld, Projektleiterin am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. Arbeitsschwerpunkte: Nachhaltige Arbeits- und Lebensweisen, gesellschaftliche Naturverhältnisse, Politik und neue Gesellschaftsverträge. Mitglied des Netzwerkes „Vorsorgendes Wirtschaften“.

Während der Workshops wollen wir versuchen, den Bezug zu unserer Region herzustellen und konkrete Projektansätze zu entwickeln.

Die Workshops finden von 11 bis 17 Uhr statt.